Account/Login

Bilanz

Eine Seesaison der Superlative – der Eichener See verschwindet wieder

André Hönig
  • Sa, 10. April 2021, 17:01 Uhr
    Schopfheim

BZ-Plus Der Eichener See war in diesem Winter außergewöhnlich groß. Die Urzeitkrebse konnten sich dort so gut wie lange nicht vermehren. Jetzt taucht der See wieder ab. Eine Bilanz.

Die Aufnahme von Ende März zeigt einen... mehr in den Dinkelbergzurückgezogen .  | Foto: Erich Meyer
Die Aufnahme von Ende März zeigt einen bereits geschrumpften See. Mittlerweile hat er sich noch mehr in den Dinkelbergzurückgezogen . Foto: Erich Meyer
1/4
Der Eichener See taucht jetzt wieder ab in die Tiefen des Dinkelbergs. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine "Seesaison" der Superlative. Der See war so groß wie seit mehr 54 Jahren nicht mehr. Auch war er sehr lange an der Oberfläche – was den Urzeitkrebsen nützte, die sich so gut wie lange nicht vermehren konnten. Obendrein war der Zulauf außergewöhnlich hoch – sowohl von überregionalen Medien als auch von Besuchern. Das rege Interesse förderte indes aber auch zutage, dass die Infrastruktur als Ausflugsort ausbaufähig ist.
Nein, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar