Größer, schneller, weiter

Eine surfende Hündin, ein Riesen-Eis – sechs verrückte Sommerrekorde

dpa

Von dpa

Sa, 11. Juli 2020 um 06:22 Uhr

Neues für Kinder

Verrückte Ideen haben nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene, zum Beispiel solche, die zu Weltrekorden führen. Lest selbst!

Ein Strandkorb in Größe XXL
Strandkörbe sind nur was für zwei Leute? Von wegen. Im laut Hersteller größten Strandkorb der Welt in Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom sollen bis zu 70 Urlauber Platz finden. Der Korb misst sechs Meter in der Breite, vier in der Höhe und drei in der Tiefe – selbst ein WLAN-Hotspot ist eingebaut.

Gigantische Wasserschlacht
Wasserbomben kennt ihr ja, die sind super für eine Wasserschlacht. Auf die Spitze getrieben hat das 2011 eine Studierendengruppe der US-amerikanischen Universität Kentucky. 8957 Teilnehmer lieferten sich eine gigantische Wasserballon-Schlacht – ein Guinness-Weltrekord. Als Munition dienten ihnen exakt 175 141 Wasserbomben.

Ein rosafarbenes Monster
Die bislang größte Kugel Eis der Welt haben 2014 einige Leute im Bundesstaat Wisconsin in den USA hergestellt. Das Ganze passierte anlässlich eines Erdbeerfests, daher die Geschmacksrichtung: Erdbeere. Das rosafarbene Monster war 1,67 Meter hoch und 1,88 Meter breit und brachte 1365 Kilogramm auf die Waage.

Abbie Girl, die surfende Hündin
In San Diego (USA) stellte die Hündin Abbie Girl 2011 einen Guinness-Weltrekord im Hunde-Surfen auf. 107,2 Meter ritt die schwarz-braune Hundedame auf einer Welle. Ihr Besitzer Michael Uy erzählte, dass Abbie Girl einmal zu ihm rausschwamm, als er surfte. Um ihr eine Verschnaufpause zu gönnen, holte er Abbie Girl auf sein Board. Aber anstatt sich hinzulegen, stand die Hündin auf dem Board auf. Michael setzte Board samt Hündin auf eine Welle, und Abbie Girl ritt sie bis zum Ende – der Beginn einer tierischen Sommersport-Karriere.

Kein Ball zum Spielen
Der größte aufblasbare Wasserball der Welt misst fast 20 Meter im Durchmesser. Zu finden war er 2017 auf der Themse in London. Zum Spielen war der Monsterball aber nicht gedacht, er diente als Werbefläche für einen Kinofilm.

Burg aus 11 000 Tonnen Sand
Auf Rügen türmten Künstler vergangenes Jahr eine Sandburg von 17,66 Metern Höhe und sicherten sich damit den Guinness-Weltrekord. Als Zutaten erlaubt waren nur Sand und Wasser. Etwa 11 000 Tonnen von den feinen Körnern waren nötig – gut 550 Lkw-Ladungen. Dreieinhalb Wochen arbeiten 20 Künstler täglich acht Stunden lang an dem Bauwerk.