Literatur

Eine Tochter packt aus: War Amos Oz ein tyrannischer Vater?

Inge Günther

Von Inge Günther

Mo, 01. März 2021 um 18:20 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Ikone der Linken, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels: Nun stellt seine Tochter Galia in ihrer Autobiografie ihren Vater Amos Oz als Psychopathen und Tyrannen dar.

"Als ich ein Kind war, hat mein Vater mich geschlagen, mich verflucht, mich gedemütigt." Mit diesem Satz beginnt die Autobiografie von Galia Oz, Tochter von Amos Oz, Israels berühmtesten, herausragenden und preisgekrönten Literaten, der 2018 an einem Krebsleiden verstarb. Das Buch hat sie, eine bekannte Kinderbuchautorin und Dokumentarfilmerin, nach seinem Tod geschrieben. Unter dem Titel "Etwas, das sich als Liebe verkleidet" ist es auf Hebräisch vor zehn Tagen im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung