Kreisliga A

Eisenbacher Kantersieg und Unadinger Big Points

Niko Rhein

Von Niko Rhein

So, 12. September 2021 um 20:55 Uhr

Kreisliga Schwarzwald

Castiglone-Elf entzaubert den FC Löffingen II mit einem 7:1-Sieg / Wolf-Elf gewinnt Kellerduell / Lenzkirch überzeugt in Öfingen

SV Öfingen - FC Lenzkirch 1:3 (1:1). Nach einer Abtastphase ging Öfingen etwas überraschend durch einen Stellungsfehler in der Lenzkircher Hintermannschaft in Führung. Aufgrund der besseren technischen und läuferischen Fähigkeiten verdiente sich Lenzkirch zunächst den Ausgleich und drehte das Spiel Mitte der zweiten Hälfte komplett. "Chancen hatten wir eigentlich genug", kommentierte Öfingen-Trainer Jörg Kienast die Leistung seines Teams. "Aber wegen der Spielanteile ist der Sieg für Lenzkirch verdient." Tore: 1:0 Wenzler (18.), 1:1 Böhler (23.), 1:2 Jäger (69.), 1:3 Rüdiger (84.). SR: Wäsch. Z: 90.

SSC Donaueschingen - SG Kirchen-Hausen 2:2 (2:1). Der SSC dominierte die Partie vom Anpfiff weg, Kirchen-Hausen zog sich zunächst weit in die eigene Hälfte zurück. Trotzdem ging die SG nach einer Ecke in Führung, welche die Gastgeber im Gegenzug konterten. Je ein Strafstoßpfiff auf jeder Seite führte zu einem 2:2-Remis, wobei SSC-Coach Jürgen Fischer anmerkte, dass der "Elfmeter für Kirchen-Hausen schon etwas schmeichelhaft war." Tore: 0:1 Stihl (21.), 1:1, 2:1 Reihs (22., 45.), 2:2 Stihl (78.). SR: Markovic. Z: 60.

FC Löffingen II - SV Eisenbach 1:7 (1:4). Eine halbe Stunde lang konnte die Löffinger Reserve mithalten, danach brachen alle Dämme. Eisenbach bestrafte die Fehler der Gastgeber konsequent und nutzte die sich bietenden Räume. "Dass Löffingen defensiv überhaupt nicht gut zugemacht hat", wie es SVE-Trainer Giovanni Castiglione formulierte, gab den Ausschlag für den Eisenbacher Kantersieg. Tore: 0:1 Rontke (9.), 0:2 Zipfel (25.), 1:2 Wider (28.), 1:3, 1:4 Wirbser (30., 41.), 1:5, 1:6 Blum (63., 83.), 1:7 Stühling (90.). SR: Rönicke. Z: 80.

SG Unadingen/Dittishausen - SV TuS Immendingen 1:0 (1:0). Mit einer sehr aktiven Spielweise verdiente sich Unadingen die frühe Führung. Die Gastgeber standen fortan kompakt und konnten sich aufs Kontern beschränken. Die Gäste aus Immendingen fanden nie ins richtig ins Spiel, eine Gelb-Rote Karte noch vor dem Seitenwechsel brachte die TuS-Elf aus dem Konzept. "Danach ging es eigentlich nur noch um Schadensbegrenzung", gab Immendingens Coach Ralf Ressel nach Spielschluss zu. "Unadingen hat sich einfach über das komplette Spiel besser angestellt. Der Sieg der SG war einfach verdient." Tor: 1:0 Siebler (10.). SR: Gerspacher. Z: 150.

SG Riedöschingen/Hondingen - FC Pfohren 3:1 (2:1). Zunächst war Pfohren besser im Spiel und belohnte sich mit der Führung. Mitte der ersten Halbzeit übernahmen dann zunehmend die Gastgeber die Spielkontrolle. Kurz vor der Pause war es Marko Deschle, der mit einem Doppelpack binnen zwei Minuten die Partie drehte. Nach dem Seitenwechsel konnte Pfohren die Begegnung noch 20 Minuten offenhalten. Das 3:1 der Gastgeber stellte sich jedoch als zu große Hypothek heraus. Tore: 0:1 Wiehl (21.), 1:1, 2:1 Deschle (39., 41.), 3:1 Martin (66.). SR: Amann. Z: 150.