Befragung

Eisenmann soll vor Expo-Untersuchungsausschuss aussagen

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Mo, 14. Dezember 2020 um 15:12 Uhr

Südwest

15 Millionen Euro wird Baden-Württembergs Expo-Pavillon kosten. Ein Ausschuss untersucht, wie das Land Vertragspartner werden konnte. Dazu wird nun Kultusministerin Susanne Eisenmann befragt.

Im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Expo-Debakel müssen zum Abschluss der Zeugenbefragung am Freitag, dem 18. Dezember, gleich zwei CDU-Ministerinnen Rede und Antwort stehen. Neben Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, die bereits zum zweiten Mal befragt wird, wird auf Antrag von SPD und FDP auch Kultusministerin Susanne Eisenmann ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung