Département Haut-Rhin

Elsass wird zur Risikozone – Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt

Bärbel Nückles und Klaus Riexinger

Von Bärbel Nückles & Klaus Riexinger

Mo, 09. März 2020 um 20:35 Uhr

Elsass

Nachdem es im Département Haut-Rhin zu den ersten beiden Todesfällen gekommen ist und sich die Zahl der Corona-Infizierten dort seit Freitag verdoppelt hat, stuft das Landessozialministerium das südliche Elsass faktisch als Risikogebiet ein.

Pendler aus dem Haut-Rhin oder Kinder und Jugendliche, die in Baden-Württemberg zur Schule gehen, werden gebeten, "nach Möglichkeit für 14 Tage zu Hause zu bleiben". Es handelt sich aber nur um eine Empfehlung. Verpflichtungen kann das Land nicht aussprechen, so lange das Robert-Koch-Institut nicht offiziell von einem Risikogebiet spricht.

Die Entscheidung erfolgt laut einer Mitteilung des Freiburger Regierungspräsidiums wegen der vielfältigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ