Wittelsheim

Verwalter schreibt Räumung der Giftmülldeponie Stocamine aus

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mo, 20. Mai 2013 um 20:58 Uhr

Elsass

Mehr als zehn Jahre nach dem Brand in der ehemaligen Sondermülldeponie Stocamine im elsässischen Wittelsheim soll noch 2013 die Bergung von quecksilberhaltigem Sondermüll beginnen.

Der heutige Verwalter von Stocamine, die staatlichen elsässischen Kalibergwerke (MDPA), hat den Auftrag europaweit ausgeschrieben.

Für die Endlagerung der hochgiftigen Abfälle steht MDPA-Generaldirektor Alain Rollet in Kontakt mit der weltweit größten Untertagedeponie im hessischen Herfa-Neurode. Damit wäre allerdings nur der Verbleib eines geringen Teils des in 500 Metern Tiefe gelagerten Mülls geklärt. "Selbst wenn es gelänge, jene Teile, die Arsen und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ