Eltern bezahlen zwei Monate keine Gebühren

cla

Von cla

Do, 25. Juni 2020

Ihringen

Im Ihringer Kindergarten.

Für April und Mai dieses Jahres müssen nur die Ihringer Eltern Kindergartengebühren bezahlen, die die Notbetreuung im kommunalen Kindergarten St. Joseph in Wasenweiler genutzt haben. Allen anderen werden die ohnehin seit April ausgesetzten Beiträge für diesen Zeitraum erlassen. Das hat der Ihringer Gemeinderat in seiner Sitzung in der Kaiserstuhlhalle beschlossen.

Mitte März wurden auf Verordnung der Landesregierung in Ihringen der Kindergarten St. Joseph sowie die Neunlinden- und Albertschule geschlossen, um einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Nachdem zunächst eine eingeschränkte Betreuung für bis zu 50 Prozent der Kinder angeboten wurde, soll laut Hauptamtsleiter Florian Waßmer ab kommendem Montag der Regelbetrieb weitgehend wieder aufgenommen werden.

Die Gebühren für Betreuungsangebote im Kindergarten oder in der Grundschule, die nicht in Anspruch genommen wurden, sollen den Eltern für April und Mai erlassen werden. Die Einnahmeausfälle, die der Gemeinde dadurch entstehen, beziffert Waßmer auf insgesamt rund 51 000 Euro. Das Minus wird jedoch durch einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 80 000 Euro gedeckt, den das Land der Gemeinde für die beiden Monate als Soforthilfe überwiesen hat. Derzeit sei noch nicht geklärt, ob auch für Juni Gelder an die Kommunen fließen sollen, so Waßmer. Ob den Eltern auch die Beiträge für den aktuellen Monat erlassen werden, soll Gegenstand der Gemeinderatssitzung im Juli sein.