22. Oktober

Emmendingen verbietet Aufmarsch von Neonazis

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Mo, 17. Oktober 2011 um 19:03 Uhr

Emmendingen

Die Stadtverwaltung hat die geplante Kundgebung von Neonazis in Emmendingen verboten. Das zu erwartende Gefahrenpotential sei zu groß. Doch das ist nicht die einzige Begründung.

Begründet wird das Verbot auch mit dem Zusammentreffen des Nazi-Aufmarsches mit dem Jahrestag der Deportation der südbadischen Juden nach Gurs. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und alle Ratsfraktionen rufen die Bevölkerung zur Teilnahme ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung