Als die Bahn durch den Garten ratterte

Rolf Bühler

Von Rolf Bühler

Fr, 24. Oktober 2014

Emmendingen

Durch Emmendingen führte früher eine Werkbahn – das ist seit zwei Jahrzehnten Vergangenheit.

EMMENDINGEN (BZ). Der letzte verbliebene größere Betrieb im Gebiet der Emmendinger Innenstadt ist das seit 1860 bestehende Wehrle-Werk. Diese Firma hatte etwa ab dem Jahr 1912 eine Besonderheit – einen 1,6 Kilometer langen Anschluss an die Rheintalbahn.
Das Gleis begann eine Hausbreite vor der Theodor-Ludwig-Straße, hinter dem heutigen Parkhaus, führte dann zweigleisig durch die Werkshallen und über die Moltkestraße. Dort befand sich ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung