Hospizdienst als gemeinsame Aufgabe

Georg Voß

Von Georg Voß

Sa, 03. März 2018

Emmendingen

Kooperationsvertrag zwischen dem Caritasverband und Diakonischen Werk über die gemeinsame Hospizarbeit wurde unterzeichnet.

EMMENDINGEN. Caritas und Diakonie untermauerten jetzt ihre Zusammenarbeit im ambulanten Hospizbereich. Rainer Leweling, Geschäftsführer des Caritasverbands für den Landkreis, und Meinhard Schamotzki, Geschäftsführer des Diakonischen Werks des evangelischen Kirchenbezirks Emmendingen, unterzeichneten eine neue Kooperationsvereinbarung. Damit untermauerten sie die Zusammenarbeit. Zugleich wird die Arbeit des Hospizdienstes Emmendingen-Teningen-Freiamt gewürdigt.

"Seit 26 Jahren gibt es den Hospizdienst", sagt Rainer Leweling. Aufgabengebiete und Struktur seien im Laufe der Jahre umfangreicher und professionalisiert worden. Mit der Kooperation mit dem Diakonischen Werk wird das ökumenische Miteinander gestärkt und Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Ziel sei, so Rainer Leweling weiterhin ein würdevolles Sterben zu ermöglichen.

Sterbebegleitung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ