Coronakrise

Emmendinger Kinobetreiber sind enttäuscht über 007-Verschiebung

Michael Sträter

Von Michael Sträter

Fr, 09. Oktober 2020 um 12:58 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Der Start des neuen James-Bond-Streifens verschiebt sich. Für die Betreiber der Kinos in Emmendingen und Kenzingen ist das ein Problem – sie brauchen Blockbuster dringender denn je.

James Bond, bekannt als schnell handelnder Hasardeur und Frauenheld, leidet weiter unter Ladehemmung. Bereits zum vierten Mal wurde "Keine Zeit zum Sterben" als 25. Streifen der Reihe und fünfter Film mit Daniel Craig als 007 verschoben, nun in das Frühjahr 2021 hinein. Für die Kinobranche ist das ein Ärgernis, setzen viele Betreiber doch gerade in Corona-Zeiten auf die sogenannten Blockbuster, um das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung