Emotionaler Schlagabtausch

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Fr, 27. Januar 2017

Sulzburg

Bei der Informationsveranstaltung vor dem Bürgerentscheid um ein Baugebiet Käppelematten in Sulzburg melden sich viele Bürger zu Wort.

SULZBURG. Moderatorin Ute Kinn bat immer wieder darum, sachlich zu bleiben – doch bei der Informationsveranstaltung vor dem Bürgerentscheid am 5. Februar um die Zukunft eines Baugebiets Käppelematten spielten Emotionen eine große Rolle. Anders als bei der ersten Infoveranstaltung waren dieses Mal die Befürworter des Baugebiets in der lautstarken Mehrheit.

Zunächst ging es ganz sachlich los, mit Vorträgen der beiden Seiten. Für die Befürworter sprachen Bürgermeister Dirk Blens und dessen Stellvertreter, CDU-Gemeinderat Harald Stoll. Für die Gegner des Baugebiets hatten die beiden Sprecher der Bürgerinitiative "Käppelematten bewahren", Friedhelm Busch und Mario Mohr, auf dem Podium Platz genommen.

Blens stellte zunächst das Verfahren vor. Man sei an dem Punkt, an dem sich mit einem Aufstellungsbeschluss entscheide, ob das Baugebiet realisiert werde. Die Bürgerbeteiligung komme noch, so Blens. Zunächst mit der frühzeitigen Beteiligung, später bei der Offenlage. Danach erfolge der Satzungsbeschluss.

Blens erinnerte an den Flächennutzungsplan von 1994, in dem das Gebiet Käppelematten mit 3,4 Hektar eingezeichnet gewesen war. 2010 sei das Gebiet dann auf 2,1 Hektar verkleinert worden. Bereits 2008 sei der Bebauungsplan Käppelematten aufgestellt worden. Damals galten andere Gebiete wie Langmatt und Erlenweg als prioritär. Am 12. Mai sei nun der erneute Aufstellungsbeschluss erfolgt, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ