Stuttgart

EnBW-Aktiendeal: Ein Banker bricht sein Schweigen

dpa

Von dpa

Mi, 15. August 2012 um 00:52 Uhr

Südwest

Zur Affäre um den Rückkauf des EnBW-Aktienpakets durch das Land Baden-Württemberg vom französischen Stromkonzern EdF soll es nun offenbar doch eine wichtige Zeugenaussage aus Frankreich geben.

Laut Handelsblatt will sich der Frankreich-Chef der Investmentbank Morgan Stanley, René Proglio, schriftlich vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss in Stuttgart äußern.
Die Rolle des Top-Bankers wird in dem Gremium sehr kritisch gesehen, da er der Zwillingsbruder von EdF-Chef Henri Proglio ist und sich trotzdem in die Vertragsverhandlungen zwischen EdF und dem Land Baden-Württemberg ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung