Ende der Möllemann-Linie

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 23. Februar 2005

Kommentare

Heute-hier-morgen-dort und keine eigenen Ideen: In Schleswig-Holstein fiel die FDP tief.

Jürgen Möllemann ist seit geraumer Zeit tot. Und seit Sonntag ist auch die Strategie, die er der FDP in seinen letzten Lebensjahren empfahl - die Liberalen sollten nach allen Seiten hin offen sein - endgültig passé. Denn die Stimmenverluste der FDP bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein führen viele Liberale darauf zurück, dass Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki eine Neuauflage von Möllemanns Linie vorgenommen hatte.

War Kubicki während des Wahlkampfs lange fest an der Seite der CDU gestanden, ließ er kurz vor dem Urnengang erkennen, dass die FDP auch als Mehrheitsbeschaffer für die SPD bereitstünde. Zudem schreckte er nicht davor zurück, Peter Harry Carstensen, den Spitzenmann der CDU, zu verunglimpfen. Dabei hatte der spätestens in einem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung