Kenia

Energiesparende Herde sind eine Seite der Energiewende in Kenia

Frauke Wolter

Von Frauke Wolter

Mo, 07. Oktober 2013 um 07:43 Uhr

Wirtschaft

Kenia braucht Energie, viel Energie. Das ostafrikanische Land boomt, die Bevölkerung wächst. Noch ist nur ein Bruchteil der Menschen an ein Stromnetz angeschlossen.

Man kann die Hand nicht vor Augen sehen. Der Rauch beißt in den Augen, kratzt im Hals. Die Feuerstelle in der dusteren Hütte qualmt; wahrscheinlich war das Holz wieder nass. Dennoch – auf diese Weise kochen Millionen von Frauen in Kenia. Das ist nicht nur gesundheitsschädlich, es kostet auch viel Geld. 6000 kenianische Schilling (rund 50 Euro) hat Lydia Wangui jeden Monat für Feuerholz bezahlt, und der Preis stieg. Dürren, Überweidung und Erosion haben den Baumbestand in dem ostafrikanischen Land radikal dezimiert. Gleichwohl stammt noch knapp 70 Prozent der verbrauchten Energie aus Biomasse – genauer: aus Holz und Holzkohle.
Heute besitzt Lydia Wangui einen Steinofen, der zwar noch mit Holz befeuert wird, durch die Steine die Hitze aber stundenlang hält. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung