Account/Login

Energiewende am Oberrhein

Julia Jacob
  • So, 15. April 2018
    Südwest

     

Der Sonntag Vom Sorgenkind zur europäischen Modellregion: Wie Frankreich den Atomausstieg in Fessenheim plant.

„Ich will, dass alles sehr schne...orts Fessenheim keine Zeit verlieren.   | Foto: AFP
„Ich will, dass alles sehr schnell vorangeht“ – der französische Staatssekretär Sébastien Lecornu will bei der Konversion des AKW-Standorts Fessenheim keine Zeit verlieren. Foto: AFP

Bislang galt das Elsass nicht gerade als Vorreiter der Energiewende. Mit der Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim soll der Oberrhein nun aber zur europäischen Modellregion avancieren. Dabei setzt Staatssekretär Sébastien Lecornu auch auf die Beteiligung der deutschen Seite.

Der Staatssekretär für die französische Energiewende hat es eilig. Der Lenkungsausschuss für das Projekt "Après Fessenheim" hat am Vormittag in der Préfecture in Colmar getagt. Und jetzt ist es Zeit zum Mittagessen. Doch das ist nicht der Grund für das Tempo, das Lecornu vorgibt. Es sei nicht einfach, ein Projekt in drei Monaten auf den Weg zu bringen, das in sechs Jahren nicht angepackt wurde, sagt der Mann, der diese Woche bereits zum zweiten Mal in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar