Türkei

Erdogan schickt Panzer an die syrische Grenze

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Sa, 26. August 2017 um 00:00 Uhr

Ausland

Säbelrasseln an der türkisch-syrischen Grenze: Seit Wochen verstärkt die türkische Armee dort ihre Präsenz.Der türkische Präsident Erdogan will einen Kurdenstaat in Nordsyrien verhindern.

In den Regionen um die Grenzstadt Kilis sind 7000 Soldaten mit Panzern und Artilleriegeschützen in Stellung gegangen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan begleitet den Aufmarsch mit martialischen Worten: "Wir werden den Terroristen in Syrien mit neuen Vorstößen den Dolch noch tiefer ins Herz treiben", kündigte er Anfang ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung