Erfolgreicher Tanz auf dem glatten Börsenparkett

Cornelia Liebwein

Von Cornelia Liebwein

Fr, 31. Januar 2020

St. Blasien

Schülerinnen und Schüler der Fürstabt-Gerbert-Schule nehmen am Planspiel Börse teil / Erfolgreichste Gruppen werden ausgezeichnet.

ST. BLASIEN. Der Handel an der Börse ist eine komplexe Angelegenheit – man muss die allgemeine Entwicklung der Wirtschaft und der Unternehmen im Auge behalten und richtig analysieren. In diese Welt schnupperten wieder Schüler der Fürstabt-Gerbert-Schule (FGS), indem sie beim "Planspiel Börse" von Mitte September bis Mitte Dezember mit Unterstützung von Katja Klingele-Muslic (Sparkasse St. Blasien) teilnahmen. Am Mittwoch wurden den Erfolgreichsten von ihnen bei der Siegerehrung im Kommunikationszentrum Preise überreicht.

Durch geschickten Aktienkauf und -verkauf sollten die Schülerinnen und Schüler ihr Kapital möglichst vergrößern. Jedem Schüler stand ein angenommenes Startkapital in Höhe von 50 000 Euro zur Verfügung.

"Für die Spielgruppe "Full Cash" aus der Klasse R 9b mit Dario Buftea, Mika Fock und Leonard Stefani war die diesjährige Spielrunde sehr erfolgreich", verkündete Katja Klingele-Muslic. Mit einem Depotwert von 53 388, 60 Euro belegten sie den 65. Platz in Baden-Württemberg und bei der Institutswertung der Sparkasse St. Blasien den ersten Platz, fuhr sie fort.

Mit Spannung warteten auch die anderen Aktienhändler sowie die anwesenden Fach- und Klassenlehrer und Schulleiterin Susanne Schwer auf die weiteren Ergebnisse. Rang zwei belegte das Team "Ballarinas" (Klasse R 9a, Lukas Elsinghorst, Luca Gerspacher, Lars Rautenberg, Marlon Schachner) mit einem Endkapital in Höhe von 51 659 Euro.

Den dritten Platz erreichte mit knapp 1000 Euro weniger die Gruppe "LiNiSaLi" (Nina Hergert, Lisa Schmidt, Sarah Wassmer, Lindsay Zimmermann). Sie hatten überwiegend auf nachhaltig anerkannte Aktien gesetzt und nahmen zum dritten Platz den höchsten fiktiven Nachhaltigkeitsertrag (1079 Euro) und den Sieg in der Kategorie Nachhaltigkeit mit nach Hause.

Die erfolgreichste Gruppe der FGS-Werkrealschule hieß "Feuer" (Abbas Dehganian, Marius Di Mateo, Hubert Giedrojc, Adis Rexhepi), deren Depotwert am Schluss 50 168,35 Euro betrug.

Die Gruppe "Aktienhaie 2" (Saskia Dietz und Lena Tröndle) freute sich mit einem Depotergebnis in Höhe von 51 070,36 Euro über das beste Ergebnis unter den Auszubildenden des Geldinstituts.

17 Depots hatten die 66 Schülerinnen und Schüler der Fürstabt-Gerbert-Schule insgesamt eröffnet, 1277 Aufträge zum Kauf oder Verkauf von Aktien wurden während des Börsenspiels erteilt. Katja Klingele-Muslic überreichte Urkunden und Geschenke und versprach jeweils dem besten Team der Werkreal- und Realschule sowie der Gewinnergruppe des Nachhaltigkeitswettbewerbs und dem besten Team der Azubis der Sparkasse eine Fahrt in den Europa-Park Rust.