Max Josef Metzger

Eine Ausstellung erinnert an einen mutigen Pazifisten aus Schopfheim

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Fr, 15. November 2019 um 12:59 Uhr

Schopfheim

BZ-Plus Eine Ausstellung widmet sich dem vor 75 Jahren von den Nazis hingerichteten Max Josef Metzger. Der Priester und Pazifist aus Schopfheim hat sich dabei nicht nur für den Frieden eingesetzt.

Er hat sich sein Leben lang "für den Frieden der Welt und die Einheit der Kirche" eingesetzt: An den aus Schopfheim stammenden Priester und Pazifisten Max Josef Metzger, der vor 75 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde, erinnert jetzt eine Ausstellung in der Sparkasse Wiesental. Die Gedenkausstellung über das Leben und Wirken des Geistlichen ist Teil einer Veranstaltungsreihe zu Metzgers 75. Todestag.

Initiiert wurde diese Gedenkwoche für den unerschrockenen Widerstandskämpfer gegen die Nazis von dem ehemaligen Gymnasiallehrer August Bichelmeier, der auch die Einführungsrede hielt. Er freute sich, dass sich Mitwirkende aus der evangelischen und katholischen Kirche, aus der Waldorfschule, der Max-Metzger-Schule und der Volkshochschule beteiligen und auch von Seiten der Stadt die Gedenkwoche unterstützt wird.

Ein bedeutender Sohn ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ