Großbritannien

Erschütternde Details im Londoner Mordfall Sarah Everard

Benedikt von Imhoff,Larissa Schwedes

Von Benedikt von Imhoff,Larissa Schwedes (dpa)

Mi, 29. September 2021 um 19:41 Uhr

Panorama

Im März wurde Sarah Everard ermordet aufgefunden. Die 33-Jährige soll von ihrem mutmaßlichen Mörder, einem Polizisten, während einer inszenierten Corona-Kontrolle gekidnappt worden sein.

Der im Mordfall Sarah Everard geständige Polizist hat nach Darstellung der Anklage die Festnahme der jungen Frau in London inszeniert, um sie anschließend vergewaltigen und töten zu können. Der 48-Jährige habe im März so getan, als kontrolliere er die 33-Jährige wegen eines Verstoßes gegen die damaligen Corona-Regeln, sagte Staatsanwalt Tom Little am Mittwoch vor dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung