Erste Vorbereitungen auf das Dorfjubiläum

Herbert Trogus

Von Herbert Trogus

Mi, 01. Juli 2020

Vogtsburg

2022 feiert Oberbergen das 1050-jährige Bestehen.

Der Vogtsburger Ortsteil Oberbergen feiert 2022 sein 1050-jähriges Bestehen. Ortsvorsteher Udo Beck forderte die Bürger in der öffentlichen Ortschaftsratssitzung auf, dem Gremium Vorschläge für die Gestaltung des Jubiläums zu unterbreiten.

Verschiedenste Themen, beispielsweise die Entwicklung der Gemeinde, die Weinwirtschaft, der Tourismus und die baulichen Veränderungen, könnten in einer Festschrift Erwähnung finden.

"Wir sollten der Finanzlage wegen keine zu großen Ansprüche an die Festgestaltung in zwei Jahren stellen", sagte der Ortsvorsteher und erinnerte daran, dass 1972 das 1000-jährige Bestehen des Kaiserstuhldorfes zwölf Tage lang gefeiert wurde. "Das ist beim 1050-jährigen Jubiläum nicht realisierbar", erklärte Beck.

Zahlreiche Zuhörer der Sitzung erklärten sich bereit mitzuarbeiten. Der Ortsvorsteher kündigte an, dass man in absehbarer Zeit die Bürger zu einem öffentlichen Treffen einladen werde, um über die einzelnen Vorschläge und Projekte zu beraten.

Beck informierte auch über den Stand der Sanierung der Landesstraße 115 von Bötzingen nach Oberbergen. Im Zuge der Arbeiten wurden auch Leerrohre für schnelles Internet eingebaut. Ein Bürger erkundigte sich nach der Umsetzung des geplanten Neubaugebiets "Unteres Ried". Trotz engagierter Bemühungen stehe derzeit keine zusammenhängende Fläche für ein Baugebiet zur Verfügung, berichtete Bürgermeister Benjamin Bohn. Das sei sehr bedauerlich. Man werde mit dem Ortschaftsrat das weitere Vorgehen beraten.