Infektionskrankheit

Erster Coronavirus-Fall im Kreis Emmendingen: Betroffene war auf Fasnet unterwegs

Sylvia-Karina Jahn und Joachim Röderer

Von Sylvia-Karina Jahn & Joachim Röderer

Sa, 29. Februar 2020 um 18:07 Uhr

Kreis Emmendingen

Eine 42-jährige Frau aus dem Landkreis Emmendingen wurde positiv auf den Coronavirus getestet. Bevor sie selbst von der Ansteckung erfahren hat, war sie auf der Fasnet unterwegs.

Die 42-Jährige war am vergangenen Samstagabend mit einer Gruppe auf der Straßenfasnet in Freiburg unterwegs. Dort traf sie auf eine Bekannte, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem Covid-19-Virus angesteckt hatte – ohne es zu wissen. Am Fasnetssamstag zeigte sie noch keinerlei Symptome. Heute weiß man, dass die Bekannte einige Tage zuvor für ihren Arbeitgeber Thermo-Fisher an einem Geschäftsmeeting in München teilgenommen hatte – genau wie ein mit dem Coronavirus infizierter Teilnehmer aus Italien.

Die Gruppe, die am Fasnetssamstag mit der Thermo-Fisher-Beschäftigten auf der Straßenfasnet unterwegs war, befindet sich in Quarantäne. Nach BZ-Informationen zeigen mehrere Personen Symptome. Am Sonntag kamen dann die Test-Ergebnisse: Es hat demnach in der Clique keine weitere Ansteckung gegeben – abgesehen eben von einer Ausnahme: Am Samstag hatte das Sozialministerium Stuttgart die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ