Protestbewegung

Freiburgs Erzbischof tauscht sich mit "Maria 2.0"-Aktivistinnen aus

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Di, 24. September 2019 um 15:04 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Erzbischof Stephan Burger hat sich mit Katholikinnen der Bewegung "Maria 2.0" getroffen – beide Seiten bewerten das Gespräch positiv. Trotzdem ist die nächste Aktion schon geplant.

Am 6. Oktober wird der neue Stadtdekan und Dompfarrer im Münster in sein Amt eingeführt. Dann soll es wieder eine große Demonstration geben.

"Klar, dass wir nicht alle auf einer Linie sind", sagt Eveline Viernickel, die mit drei anderen Vertreterinnen auf Erzbischof Stephan Burger und Weihbischof Christian Würtz traf, um über die Anliegen der Frauenbewegung zu sprechen. Gemeinsam mit elf anderen Frauen aus der Maria-Magdalena-Gemeinde hatte sie den Protest in Freiburg initiiert. Wie die bundesweite Bewegung "Maria 2.0" fordern die Katholikinnen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ