Kanton Aargau

Erzieherinnen, die kein Schweizerdeutsch können, müssen um ihren Job fürchten

sda/gra

Von sda & Daniel Gramespacher

Di, 02. Juni 2015 um 06:28 Uhr

Aargau

In Aargauer Kindergärten wird künftig auf Schweizerdeutsch unterrichtet: Das ist bei einer Volksabstimmung in dem Kanton herausgekommen. Was bedeutet das für Erzieher und Erzieherinnen aus Deutschland?

Kindergärtnerinnen und Kindergärtner aus Deutschland, die keine Fachkompetenzen für das Unterrichten in Mundart verfügen, verlieren im Kanton Aargau auf Ende des Schuljahres 2018/2019 ihren Job. Dies ist eine Folge der vom Aargauer Stimmvolk angenommenen Mundart-Initiative. Der Kanton Basel-Stadt sieht die Sache entspannter.
Um die mit einem Ja-Stimmenanteil von 55,21 Prozent angenommene Volksinitiative "Ja zu Mundart im Kindergarten" umzusetzen, schlägt die Aargauer Regierung dem Kantonsparlament eine Änderung des Schulgesetzes vor. Darin wird festgelegt, dass ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ