Bürgermeisterwahl

Es bleibt bei zwei Bewerbern in Herrischried

Michael Krug

Von Michael Krug

Mi, 22. Juli 2020 um 18:17 Uhr

Herrischried

Christian Dröse und Manfred Krüger bleiben beim zweiten Wahlgang am 2. August in Herrischried unter sich. In der neuerlichen Bewerbungsfrist trat kein dritter Kandidat an.

Es bleibt dabei: Am Sonntag, 2. August, haben die Herrischrieder die Wahl, entweder Christian Dröse oder Manfred Krüger zu ihrem neuen Bürgermeister zu wählen. Nach dem ersten Wahlgang am Sonntag, den Dröse mit 44 Prozent vor Krüger mit 35 Prozent für sich entschieden hatte, war Annekatrin Mickel, die einzige Bewerberin um den Posten, aus dem Rennen ausgestiegen. Sie hatte am Sonntag 19 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen können. In der darauf folgenden zweiten Bewerbungsfrist, die am Mittwoch um 18 Uhr ablief, kam kein dritter Kandidat hinzu. Damit läuft es also auf einen Zweikampf zwischen dem 41-jährigen Dröse (CDU) und dem 61-jährigen Krüger (Freie Wähler) hinaus.