Es drohen deutlich magerere Zeiten

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Fr, 24. Mai 2019

Müllheim

BZ-Plus Aufgrund Gewerbesteuereinbruch muss Müllheim Nachtragshaushalt erstellen / Auch für Folgejahre ist die Perspektive schwierig.

MÜLLHEIM. Die aktuelle Haushaltslage der Stadt Müllheim hat sich aufgrund eines vor kurzem erfolgten Einbruchs bei der Gewerbesteuer so sehr verschärft, dass ein Nachtragshaushalt erstellt werden muss. Bis dahin gilt eine interne Haushaltssperre. Vor dem Gemeinderat machte Beigeordneter und Kämmerer Günter Danksin aber klar, dass auch die Perspektive für die kommenden Jahre schwierig ist. Die Zeiten von sprudelnden Steuereinnahmen auf Rekordniveau scheinen vorerst vorbei.

Der Haushaltsansatz für das laufende Jahr bei den Gewerbesteuern sah Einnahmen in Höhe von rund 12,5 Millionen Euro vor. Schon jetzt aber müssen die Prognosen für diesen Posten für 2019 auf 9,4 Millionen Euro gesenkt werden – damit tut sich eine Lücke von rund drei Millionen Euro auf. Als Grund führt die Stadtverwaltung einen Anfang Mai bekannt gewordenen Einbruch bei den Gewerbesteuereinnahmen an, der für das Rathaus offenbar überraschend kam. Denn übermäßig optimistisch hatte Müllheims Kämmerer Günter Danksin nicht geplant, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ