Altersvorsorge

Es gibt eine meist wirksame Lösung

Helmut Kapferer

Von Helmut Kapferer (Freiburg)

Di, 06. April 2021

Leserbriefe

Zu: "Traue niemals den Ratschlägen", Zuschrift von Sonja Kiefer (Forum, 26. März)

Der Leserbrief von Frau Kiefer mag bei der Betrachtung ihres persönlichen Falls berechtigt sein. Ja, der Gesetzgeber hat in den vergangenen Jahrzehnten wenig dafür getan, dass Anleger Kompetenz und Absichten eines sogenannten Finanzexperten erkennen können, weshalb Frau Kiefers Fall kein Einzelschicksal ist. Was mich stört, ist die Pauschalisierung.

Pauschal könnte man darauf auch reagieren, indem man die ausgeprägte Bereitschaft gerade deutscher Anleger, jedem bedingungslos zu glauben, der sich selbst als Finanzexperte vorstellt, ins Feld führt. Bei der Altersvorsorge ohne fachkundige Beratung eine Entscheidung zu fällen, kann man keinem Anleger raten. Dafür ist das Thema zu komplex und leider sind zu viele Dilettanten und Betrüger unterwegs, die sich als Experten bezeichnen. Es gibt eine meist wirksame Lösung: eine fachkundige Zweitmeinung einholen. Helmut Kapferer, Freiburg