Account/Login

"Es ist wie in einer Geisterstadt"

  • Do, 09. April 2020
    Laufenburg

     

BZ-Plus Die Laufenburger Pianistin Gabriela Fahnenstiel lebt in New York und berichtet aus der Stadt im Brennpunkt der Corona-Krise.

Eine Frau geht mit ihrem Hund über die...chenleere Brooklyn Bridge in New York.  | Foto: Joel Marklund
Eine Frau geht mit ihrem Hund über die wegen der Corona-Krise menschenleere Brooklyn Bridge in New York. Foto: Joel Marklund

LAUFENBURG. New York ist zum Brennpunkt der Corona-Pandemie geworden. Täglich sind erschreckende Katastrophen-Nachrichten aus der Acht-Millionen-Metropole zu hören und zu lesen. Die junge Laufenburger Pianistin Gabriela Fahnenstiel, die seit 2017 in New York lebt, sagt über die aktuelle Situation in der Weltstadt: "Es ist wie in einer Geisterstadt".

Direkt nach ihrem Konzert bei den Mary-Codman-Classics im Laufenburger Schlössle am 8. März flog Gabriela Fahnenstiel zurück nach New York – nur wenige Tage, bevor die USA eine Einreisesperre für Europäer verhängten. Bei ihrer Einreise habe sie aber keine Schwierigkeiten gehabt.
Per E-Mail schildert die Musikerin auf Nachfrage der Badischen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar