Prozess Maria L.

"Es war doch nur eine Frau!" Hussein K. über sein Opfer in Griechenland

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 26. Januar 2018 um 07:28 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Zwei griechische Polizisten haben am Freiburger Landgericht erzählt, wie sie Hussein K. 2013 auf Korfu überführten. Dort hatte der Angeklagte im Mordprozess Maria L. eine junge Frau kopfüber eine Klippe hinuntergeworfen.

Verhandlungstag 18 im Prozess gegen den des Mordes an der Studentin Maria L. angeklagten Flüchtling Hussein K. war mit Spannung erwartet worden: Zwei Kriminalbeamte von der griechischen Insel Korfu berichteten, wie sie K. im Mai 2013 festnahmen und verhörten. K. hatte eine Studentin auszurauben versucht und sie kopfüber eine acht bis zehn Meter hohe Klippe hinuntergeworfen. Die 20-Jährige überlebte schwer verletzt, K. wurde wegen versuchten Mordes verurteilt.
Protokoll vom 18. Prozesstag: Landgericht ergründet Hussein K.s Straftat auf Korfu – Griechische Ermittler sagen aus
Die griechischen Ermittler wurden am Donnerstag als Zeugen ins Landgericht geladen. Der Angeklagte hatte bei seinen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ