Zeugensuche

Autofahrer erschreckt Kinder an Zebrastreifen in Eschbach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 19. Februar 2020 um 16:55 Uhr

Eschbach

Ein 22-jähriger Autofahrer wollte wohl Kinder erschrecken und fuhr schnell an einen Zebrastreifen heran, den diese überquerten. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 22-jähriger Autofahrer wollte wohl Kindern einen Schrecken einjagen. Er fuhr in Eschbach am Freitag gegen 13 Uhr schnell an einen Zebrastreifen auf der Hauptstraße heran. Diesen überquerten gerade mehrere Kinder. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Autofahrer wechselte wechselte sogar auf die Gegenfahrspur, so dass ein entgegenkommender Rollerfahrer ebenfalls bremsen musste und erschrak.

Der Fahrzeugführer konnte zwischenzeitlich ermittelt werden und wurde angezeigt.
Das Polizeirevier Müllheim 07631/17880 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls oder die geschädigten Kinder, welche weitere Hinweise zum Sachverhalt machen können.