Ettenheim

76-Jährige soll ihrem Sohn Zugang zu Kinderpornos ermöglicht haben

Michael Masson

Von Michael Masson

Do, 15. November 2018 um 09:31 Uhr

Ettenheim

BZ-Plus Sie wird freigesprochen, weil das Amtsgericht keine bewusste Beihilfe feststellen kann. Doch der Richter mahnt die Mutter des im Staufener Missbrauchsfall Verurteilten: Sie habe sich "sehr angestrengt, nichts zu bemerken".

Hat eine Mutter ihrem erwachsenen Sohn bewusst ermöglicht, sich kinderpornografische Bilder aus dem Internet herunterzuladen? Das war Gegenstand einer Verhandlung vor dem Amtsgericht mit dem Vorwurf der Beihilfe zum Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften. Die 76-jährige Angeklagte aus der südlichen Ortenau hatte Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt. Sie wurde freigesprochen.

Der Sohn war wegen Vergewaltigung eines Kindes hinter Gittern – und zog danach wieder im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ