Gutachten

Ettenheims Trinkwasserversorgung setzt auch weiterhin auf zwei Säulen

Klaus Schade

Von Klaus Schade

Mo, 06. Juli 2020 um 06:47 Uhr

Ettenheim

BZ-Plus Die Stadt Ettenheim setzt weiterhin auf eine duale Trinkwasserversorgung: Quellwasser aus dem Vorgebirge und Grundwasser aus der Rheinebene versorgen die Bürgerinnen und Bürger.

Die Versorgung der Stadt mit Trinkwasser steht auf zwei Säulen. In der Kernstadt, in Altdorf und in Ettenheimweiler wird Grundwasser aus der Rheinebene, in Wallburg, Ettenheimmünster und Münchweier wird Quellwasser aus der Vorbergzone getrunken. Die Knapp 13 400 Einwohner verbrauchen pro Jahr rund 660 000 Kubikmeter Trinkwasser, knapp ein Viertel davon ist Quellwasser. Dass die vier Quellen im Tal noch mindestens zwei Jahrzehnte sprudeln, ist die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung