EU schadet dem Regenwald

dpa

Von dpa

Sa, 17. April 2021

Bildung & Wissen

WWF: Abholzung für Importe.

Für den Anbau von Soja, Kaffee und anderen Produkten für den Import in die EU ist zuletzt im Mittel jährlich Tropenwald auf einer Gesamtfläche von etwa der vierfachen Größe des Bodensees abgeholzt worden. 16 Prozent der Abholzung von Tropenwald im Zusammenhang mit Handel weltweit gingen 2017 auf das Konto von EU-Importen, wie es in einem am Mittwoch vorgestellten Bericht der Umweltorganisation WWF für die Jahre 2005 bis 2017 heißt. Die Europäische Union liegt damit hinter China (24 Prozent) sowie vor Indien (9 Prozent) und den USA (7 Prozent) auf Platz zwei. Der Bericht zeigt auch, dass die durch EU-Importe verursachte Rodung im gleichen Zeitraum um 40 Prozent reduziert wurde.

Die mit Abstand größten Verursacher von Abholzung durch EU-Importe waren demnach Soja und Palmöl, dahinter folgten Rindfleisch, Holzprodukte, Kakao und Kaffee. Unter den EU-Ländern ist Deutschland für die meiste Abholzung durch Importe verantwortlich – nach Einwohnern gerechnet liegt Deutschland allerdings in etwa im EU-Schnitt.