Computer & Medien

EU-Urheberrecht: Novelle zum Schutz digitaler Inhalte im Internet

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Do, 14. Februar 2019 um 20:20 Uhr

Computer & Medien

Chance für unabhängigen Journalismus: Deutsche Verleger sind mit dem Kompromiss bei der Reform des EU-Urheberrechts sehr zufrieden. Wir erklären, worum es dabei geht.

Ein Meilenstein im modernen Urheberrecht oder der Grabstein des freien Internets? Am Mittwochabend fanden Unterhändler von EU-Parlament, Kommission und Rat nach jahrelangem Streit einen Kompromiss bei der Reform des Schutzes digitaler Inhalte. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger glauben, die Novelle sei eine große Chance für unabhängigen Journalismus in der digitalen Ära. Die Piratenpartei kündigte für Ende März europaweite Demonstrationen dagegen an. Die Grünen im Europaparlament wollen versuchen, das Gesetz in der Plenarabstimmung noch zu kippen.

Worum geht es?
Der Streit entzündet sich vor allem an zwei Punkten: Nachrichtenkanäle wie Google News oder Yahoo müssen Verlagen auf Verlangen Lizenzgebühren zahlen, wenn sie Ausschnitte aus journalistischen Texten veröffentlichen wollen. Das gilt für alle Inhalte, die nicht älter sind als zwei Jahre. Ferner müssen Plattformen wie YouTube sicherstellen, dass ihre Nutzer nur rechtefreies Material hochladen.

Gibt es Ausnahmen?
Kleine Textschnipsel oder einzelne Wörter dürfen aus ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ