Interview

Expertin für Lernstörungen: "Man darf ein Kind nicht verbiegen"

Anja Kunz

Von Anja Kunz

Di, 26. März 2019 um 08:28 Uhr

Liebe & Familie

Bis zu 5 Prozent sind betroffen: Im Interview rät PH-Dozentin Karin Schleider dazu, die Begabungen von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche besonders zu fördern.

Warum haben manche Kinder eine Lese-Rechtschreib-Störung? Wie kann man trotzdem gut durch die Schulzeit kommen und später Erfolg im Beruf haben? Antworten hat die Freiburger Professorin Karin Schleider. Anja Kunz hat mit der Expertin für Lern-, Verhaltens- und Entwicklungsstörungen von Kindern und Jugendlichen gesprochen.

BZ: Frau Schleider, wie erkenne ich, dass mein Kind Legasthenie hat?
Schleider: Wir müssen klar unterscheiden zwischen Kindern, die eine Lese-Rechtschreib-Schwäche ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ