KREISLIGA A SÜD

Joachim Schwende

Von Joachim Schwende

Mo, 14. Oktober 2019

Kreisliga Ortenau

SV Oberweier – Spvgg. Schiltach 3:3 (1:1). Unterm Strich gesehen war es eine gerechte Punkteteilung, die Spielanteile waren ziemlich gleichmäßig verteilt. Oberweiers Torjäger Kunz traf früh zum 1:0, das Stehle noch vor dem Pausenpfiff egalisierte. Dann brachte Oprea seine Farben erstmals in Front, die Antwort kam durch Kromer. Als Oprea nochmals vorlegte, schien ein Auswärtssieg möglich. Doch Michael Kunz hatte was dagegen.
Tore: 1:0 Kunz (10.), 1:1 Stehle (25.), 1:2 Oprea (56.), 2:2 Kromer (65.), 2:3 Oprea (75.), 3:3 Kunz (85.).
SV Grafenhausen – SV Rust II 1:1 (1:0).
Am Ende einer schwachen Vorstellung stimmte das Ergebnis, obwohl der Ausgleich der Gäste erst in der Nachspielzeit durch einen zweifelhaften Elfmeter fiel. Eine Viertelstunde passierte nichts, dann nutzte Merzweiler die zweite Chance zum 1:0. Nach Seitenwechsel wurde die Begegnung noch schlechter, jetzt zeigte sich, dass beide Mannschaften zurecht im Tabellenkeller stehen.
Tore: 1:0 Merzweiler (26.), 1:1 Glück (90.+3/FE)
SG Nonnenweier/Allmannsweier – SV Mühlenbach 6:3 (2:3). Als die Gäste nach weniger als zehn Minuten die SG-Abwehr zweimal aushebelten, erwartete man einen klaren Auswärtssieg. Doch es sollte anders kommen. Eine zehnminütige Schwächephase nutzten die Hausherren zum Ausgleich, ehe Bührer wieder vorlegte. Doch nach Seitenwechsel stauten die Besucher über die Moral der SG, die alle Kräfte bündelte und am Ende als verdienter Sieger den Platz verließ.
Tore: 0:1 Volk (5.), 0:2 Bührer (8.), 1:2 Barthelmes (19.), 2:2 Eigentor (32.), 2:3 Bührer (40.), 3:3 Zuska (61.), 4:3 Barthelmes (63.), 5:3 Zuska (65.), 6:3 Barthelmess (78.)
SG Dörlinbach/Schweighausen – FC Kirnbach 6:3 (2:1). Mit dem dritten Saisonsieg darf die SG etwas gelassener den kommenden Aufgaben entgegenblicken. Aber wieder einmal musste sie drei Gegentore hinnehmen, bei denen sie tatkräftig mithalf. Alle fielen nach einem Eckball der Gäste.
Tore: 1:0 J. Singler (14.), 2:0 Zehnle (27.), 2:1 P. Gutmann (41.), 3:1 Geiger (48.), 4:1 Zehnle (50.), 4:2 Wöhrle (67.), 5:2 J. Singler (72.), 5:3 M. Gutmann (87.), 6:3 Schwendemann (90.).
Offenburger FV II – SC Orschweier 1:3 (1:2). Der Sieg der Gäste geht in Ordnung. Mit einem Freistoßtor von Durst und einem Distanzschuss von Spielertrainer Florian Ey startete der Gast sehr erfolgreich. Die gastgebende Reserve schöpfte nach dem Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff wieder Hoffnung. Aber auch nach Seitenwechsel waren die Gäste bissiger und ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.
Tore: 0:1 Durst (5.), 0:2 Ey (9.), 1:2 Dautner (44./FE), 1:3 Mutz (80./FE).
FV Ettenheim – SV Schapbach 2:4 (0:4).
Die Zuschauer sahen zwei verschiedene Halbzeiten. Die erste Hälfte wurde von den Gäste bestimmt, die ihre Gefährlichkeit durch jeweils einen Doppelpack von Schmid und Müller unter Beweis stellten. Nach Wiederanpfiff kam der FVE besser ins Spiel und Rothweiler gelang der Anschlusstreffer. Mehr als das 4:2 durch Jens Enderle gelang dem FVE jedoch nicht mehr.
Tore: 0:1, 0:2 Schmid (8./9.), 0:3, 0:4 Müller (29./49.), 1:4 Rothweiler (60.), 2:4 Enderle (75.).