Fahrgast beleidigt Sicherheitsdienst

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 03. April 2021

Freiburg

(BZ). In einer Regionalbahn Richtung Freiburg gab es am Mittwoch Probleme mit einem 61-Jährigen, nachdem ihn der Sicherheitsdienst darauf hingewiesen hatte, dass er keine Mund-Nasen-Bedeckung trage und so laut Musik höre, dass es andere Fahrgäste störe. Das meldet die Polizei. Demnach wurde der Mann auf Höhe Emmendingen angesprochen. Statt den Aufforderungen nachzukommen, habe er die Mitarbeitenden des Sicherheitsdienstes beleidigt. Auch auf weitere Aufforderungen habe der Mann nicht reagiert und weitere Beleidigungen geäußert. Der Sicherheitsdienst habe daraufhin die Bundespolizei verständigt, die den Mann am Hauptbahnhof Freiburg in Empfang genommen habe. Wegen des Verdachts der Beleidigung wurde ein Strafverfahren eingeleitet.