Fahrverbot nach Todesfahrt verringert

Victor Adolf

Von Victor Adolf

Fr, 17. Januar 2020

Staufen

BZ-Plus Landgericht Freiburg senkt die vom Amtsgericht Staufen verhängte Strafe für einen Lkw-Fahrer ab.

SÜDLICHER BREISGAU. Ein 50-jähriger Berufskraftfahrer, der im September 2017 durch ein Überholmanöver auf der Autobahn A5 zwischen Neuenburg und Hartheim am Rhein den Tod eines 57-jährigen Motorradfahrers verursacht hatte und dafür vom Amtsgericht Staufen im Februar 2019 zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung, 3000 Euro Geldbuße und einem dreimonatigen Fahrverbot verurteilt worden war, hat gegen dieses Urteil Berufung eingelegt. Er erreichte vor dem Landgericht Freiburg tatsächlich eine Milderung ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ