Account/Login

Fastnacht ja – aber abgespeckt

Wilfried Dieckmann

Von

Sa, 19. Februar 2022

Grafenhausen

Galgenvogelzunft legt sich auf schmales Programm fest.

Die Galgenvogelzunft feiert Fastnacht.  | Foto: Wilfried Dieckmann
Die Galgenvogelzunft feiert Fastnacht. Foto: Wilfried Dieckmann

. Die Galgenvogelzunft Grafenhausen trotzt der Corona-Pandemie. Am heutigen Samstag, 19. Februar, werden die Fetzele im Dorf aufgehängt, ein sichtbares Signal, dass die Fasnet vor der Tür steht. Damit ist die Normalität aber schon beendet. Der weitere Narrenfahrplan konnte angesichts der bestehenden Auflagen nur in abgespeckter Form und in Zusammenarbeit mit Bürgermeister Christian Behringer erstellt werden.

"Einen Hauch von Fasnet wird es geben, alles im Freien im abgesperrten Veranstaltungsbereich mit Einlass-Kontrollen der 2 G-Regel, FFP 2-Masken und Security am Sonntag", sagte Zunftmeister Harald Morath bei der Vorstellung des Narrenfahrplans.
Kein Zunftabend, kein Umzug
Schmutziger ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar