Gewalt in Wehr

Faustschlag folgt auf ein Nein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. März 2020 um 12:05 Uhr

Wehr

Ein 32-Jähriger erleidet eine Platzwunde, nachdem ihn ein Unbekannter mit der Faust geschlagen hat. Der Grund für die Attacke: Der 32-Jährige hatte nur "nein" gesagt.

Ein bislang Unbekannter hat am Dienstagmittag einen Mann in Wehr auf der Straße geschlagen, wie die Polizei mitteilt. Zum Vorfall kam es gegen 15.40 Uhr in der Dinkelbergstraße.

Ein 32 Jahre alter Mann wurde von dem Unbekannten angesprochen, als er zu Fuß auf dem Heimweg war. Da er die Frage des Unbekannten nicht verstand, beantwortete der Angesprochene diese mit "nein". Daraufhin bekam er von dem Unbekannten einen Faustschlag ins Gesicht. Der Geschlagenen erlitt eine Platzwunde und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Der Tatverdächtige verließ den Ort des Geschehens unmittelbar nach der Tat. Hinweise auf seine Identität liegen der Polizei vor. Der Polizeiposten Wehr hat die Ermittlungen aufgenommen.