Knifflige Aufgabe

Holger Rohde

Von Holger Rohde

Fr, 11. Oktober 2019

Oberliga BaWü

Oberligist FC 08 Villingen trifft auf defensivstarke Pforzheimer.

VILLINGEN-SCHWENNINGEN (horo). In der Fußball-Oberliga gastiert der FC 08 Villingen am Samstag (14 Uhr) beim Tabellenvierten 1. CfR Pforzheim. Die Nullachter liegen auf Rang sechs nur einen Zähler zurück und könnten mit einem Sieg Pforzheim in der Tabelle überholen.

Acht Punktspiele hintereinander (vier Siege, vier Remis, 14:7-Tore) sind die Villinger ohne Niederlage geblieben. In Pforzheim wollen sie diesen Lauf fortsetzen. Neun Spiele ohne Niederlage kann sogar der nächste Gegner aufweisen: Der 1.CfR Pforzheim kam seit dem zweiten Spieltag auf vier Siege und fünf Remis. Nach dem blamablen Pokalaus in Lahr haben die Villinger ihre Wunden mit einem 2:1-Arbeitssieg in der Liga geleckt. "Es war wichtig, gegen Sandhausen II zu gewinnen. Mir war klar, dass es nicht einfach werden würde. Jetzt konzentrieren wir uns auf die Liga und wollen unsere Aufholjagd weiterführen", sagt der Villinger Trainer Jago Maric, der stets die Ruhe bewahrt und positiv denkt.

Angesichts der langen Ausfallliste eine kluge Haltung, um Unruhe, Aktionismus und unnötigen Druck zu vermeiden. Spieler wie die Langzeitverletzten Nico Tadic, Valentin Vochatzer oder Stjepan Geng, dessen Comeback über die Landesliga-Zweite naht, kann keine Mannschaft kompensieren. Dazu fällt seit Wochen Torjäger Benedikt Haibt mit hartnäckigen Verletzungen aus. Ebenso Tempo-Flügelspieler Damian Kaminski. Und zu allem Überfluss fehlte zuletzt Routinier Tobias Weißhaar wegen einer Urlaubsreise. Alles Amateure, die unter Leistungssportbedingungen ein Doppelleben führen. All dies schüttelt Maric im Tagesgeschäft Fußball ab und beschäftigt sich immer wieder mit taktischen Umstellungen, um die Mannschaft optimal auf den nächsten Gegner einzustellen.

Der 1. CfR Pforzheim hat in der Oberliga den besten Start seit Jahren hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Fatih Ceylan und um Torhüter Manuel Salz steht defensiv sehr gut – 10:5-Tore belegen das mit sechs Zu-Null-Spielen eindrucksvoll. Nur am ersten Spieltag bei der einzigen Niederlage (0:2 beim FFC) gab es mehr als einen Gegentreffer in einem Spiel. Den Abwehrriegel der Nordbadener im Holzhofstadion zu knacken, könnte also eine mehr als knifflige Aufgabe für den FC 08 Villingen werden.