Landesliga

FC Furtwangen verliert gegen FC Singen mit 1:5

Werner Dold

Von Werner Dold

So, 04. Oktober 2020 um 20:23 Uhr

Landesliga Staffel 3

"So ein Ergebnis ist brutal, denn wir waren sicher keine vier Tore schlechter. Wenn du gegen so ein Spitzenteam solche Fehler machst, wirst du gnadenlos bestraft", sagte Uwe Müller nach dem 1:5 gegen Singen.

Gleichzeitig gab der FC Furtwangen die Verpflichtung des 24-jährigen Offensivspielers Ivan Gramage Medina bekannt.Der Spanier studiert in Furtwangen und spielte zuletzt in Alicante.

Die Bregtäler hatten sich viel vorgenommen, doch waren die Vorgaben schon nach zehn Minuten hinfällig. Der Singener Körner sah, dass Furtwangens Torhüter Christoph Wehrle zu weit vor seinem Kasten stand und überwand ihn aus 25 Metern zum 1:0. Zehn Minuten später bauten die Gäste ihre Führung auf 2:0 aus, Stark hatte ein Missverständnis zwischen dem Furtwanger Prezer und Torhüter Wehrle ausgenutzt. Kurz vor der Pause waren die Grün-Weißen die bessere Mannschaft, doch zuerst scheiterte Fichter am Gästetorhüter, wenig später streifte ein Schuss von Braun die Latte.

Nach der Pause die nächsten Dämpfer für die Grün-Weißen: Stark und Körner erhöhten innerhalb von vier Minuten auf 4:0 für Singen. Der Ehrentreffer gelang Markus Ringwald, der einen Abpraller aus 20 Metern versenkte. In der Schlussphase leisteten sich die Gastgeber 20 Meter vor dem eigenen Tor wieder einen Fehlpass und Stark markierte den 5:1-Endstand.

FC Furtwangen: Ch. Wehrle, Staudt (62. J. Wehrle), Ringwald, Prezer, Schmitz, Bächle, Geiger, Kaltenbach, Braun (62. Disch), Fichter (87. Willmann), Maier (62. Medina). Tore: 0:1 Körner (5.), 0:2, 0:3 Stark (8./49.), 0:4 Körner (53.), 1:4 Ringwald (61.), 1:5 Stark (89.). SR: Gallus (Nordrach). ZS: 200.