Account/Login

Alpines Erlebnis

Felsiger Klettersteig: Wanderung auf dem Karlsruher Grat

Birgit-Cathrin Duval
  • Fr, 13. Juni 2014, 00:00 Uhr
    Südwest

     

Schroffe Felsen, riffartige Kämme, steile Abgründe: Zwischen Achertal und Schwarzwaldhochstraße reckt sich der Karlsruher Grat wie ein wildes, zerklüftetes Gebirge inmitten sanfter Bergkuppen empor.

Konzentration: Die ist am Karlsruher G...enauso wichtig wie Schwindelfreiheit.   | Foto: Birgit-Cathrin Duval
Konzentration: Die ist am Karlsruher Grat genauso wichtig wie Schwindelfreiheit. Foto: Birgit-Cathrin Duval
1/2
Als hätte der Schwarzwald versucht, eins auf Alpen zu machen. Genau genommen ist der Karlsruher Grat ein Abfallprodukt der Natur. Ziemlich alt und ziemlich genial. Vor 250 Millionen Jahren gab es eine gewaltige Spalteneruption. Glühende Magma drang durch das Granit und hinterließ ein vier Kilometer langes und 700 Meter breites Riff aus Quarzporphyr, auf dem es sich heute wunderbar Klettern lässt.

...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar