Rentendebakel im Erzbistum

Finanzchef abgelöst – Erzbischof Burger muss für Transparenz in Erzdiözese sorgen

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Mi, 25. Oktober 2017 um 20:37 Uhr

Südwest

BZ-Plus Nicht geleistete Rentenzahlungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe – das Erzbistum Freiburg muss aufklären, wie es dazu kommen konnte. Lag es an der unübersichtlichen Verwaltungsstruktur? Oder am früheren Finanzmanager?

In den Diözesanen Leitlinien, die seit 2013 in allen Gremien des Erzbistums diskutiert worden sind und die Erzbischof Stephan Burger am 29. Juni 2017 in einem Festakt im Collegium Borromaeum in Kraft gesetzt hat, findet sich neben vielen theologischen Überlegungen auch die Ankündigung, die innere Verwaltung der Erzdiözese von Grund auf zu restrukturieren. Als wichtiges Ziel seiner Leitlinien beschreibt Burger die Überprüfung der bisher praktizierten Aufgabenteilungen zwischen den verschiedenen Ebenen.

Skandal um zu geringe Rentenzahlungen
Welche Dimensionen die Probleme annehmen würden, die sich hier verbargen, dürfte Burger kaum geahnt haben. Der Skandal um zu geringe ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ