Überblick

Finanzierungskonzept des neuen Stadions ist eine komplizierte Konstruktion

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 07. Oktober 2014 um 22:00 Uhr

Freiburg

Für das millionenschwere Stadionprojekt im Freiburger Westen sehen die Stadtverwaltung und der Sport-Club nur ein Risiko: den Abstieg in die Dritte Liga.

Das Ziel ist klar: Im Jahr 2019 soll Anpfiff im SC-Stadion auf dem Flugplatz sein, sagte Sportbürgermeister Otto Neideck am Dienstag in einer Pressekonferenz. Die Stadtverwaltung und der Bundesligist sind überzeugt, sowohl eine tragfähige Finanzierung als auch den idealen Standort gefunden zu haben. Die letzten Fragen halten sie für beantwortet. Ein Überblick.



Noch einmal hat die Stadtverwaltung 14 Standorte für ein Stadion des SC Freiburg analysiert. Übrig geblieben ist der Wolfswinkel auf dem Flugplatz. Diese Analyse sowie die gesamte Informationsvorlage für den Gemeinderat inklusive Gutachten sind auf der Homepage der Stadt einsehbar. Es sei, sagte Oberbürgermeister Dieter Salomon, "die am intensivsten erstellte Drucksache in seiner zwölfjährigen Amtszeit".

DIE KOSTEN

Das Stadion allein kostet rund 70 Millionen Euro und soll 35 000 Zuschauern Platz bieten. Darin enthalten sind die Trainingsplätze, 900 Parkplätze (3 Mio) und ein finanzieller Puffer (3 Mio). Hinzu kommen "verkehrliche und technische Infrastruktur einschließlich Folgemaßnahmen", wie das im Amtsdeutsch heißt. Dazu zählen alle Erschließungsstraßen, darunter vor allem die komplett neue Straße, die von der Granadaallee im Norden zum Stadion und zur Madisonallee im Süden führt, 1200 Auto-Parkplätze sowie weitere Busparkplätze (22,5 Mio), die Entsorgung des Erdaushubs der stillgelegten Deponie am Wolfsbuck (5 Mio), Ersatz für den ökologischen Magerrasen (2,5 Mio) ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ