Ursachenforschung

Flugzeugunglück in Bremgarten: Jak holt Ikarus vom Himmel

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 25. August 2009 um 08:38 Uhr

Hartheim

Glück im Unglück und Reaktionsschnelligkeit haben verhindert, dass es bei einem Luftzwischenfall im Breisgau Tote gab. Beim Flugplatz Bremgarten war am Montagmittag ein Jak-Jäger aus Sowjetzeiten mit einem Ultraleichtflugzeug kollidiert.

HARTHEIM-BREMGARTEN. Die Ikarus C 42 stürzte ab, ihre Insassen wurden schwer verletzt. Das beschädigte Jagdflugzeug und ein zweites, mit dem es in Formation flog, konnten glimpflich landen.

Die beiden Verletzten, ein Fluglehrer des UL-Sport-Zentrums in Bremgarten und ein Pilot aus der Schweiz, mit dem er auf einem Überprüfungsflug war, wurden per Helikopter in die Unikliniken Freiburg und Basel gebracht. Sie seien außer Lebensgefahr, war vom Leiter der Flugschule, Wolfram Walter, und von Roman Staudt von der Kripo Müllheim zu erfahren. Staudt ermittelt gegen die Jak-Piloten wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Flugverkehr. Es soll sich um ausländische ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ