Interview

Forscher: "Zuwanderung stärkt unsere Sozialsysteme"

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Di, 31. Dezember 2013 um 10:37 Uhr

Deutschland

Welche Folgen hat die weitere Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes? Bevölkerungsforscher Reiner Klingholz über die Vorteile von Migration und die Bedürfnisse der Gesellschaft – ein Interview.

Das Bundesarbeitsministerium sieht der vollständigen Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Rumänen und Bulgaren zum 1. Januar offenbar gelassen entgegen. Es seien keine "erheblichen Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt" und auf die Sozialsysteme zu erwarten – so die Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Auch der Bevölkerungsforscher Reiner Klingholz plädiert für mehr Einwanderung. Mit ihm sprach Hannes Koch.

BZ: Politiker wie der frühere CSU-Innenminister Hans-Peter Friedrich schüren die Angst vor Bettlern und Sozialschmarotzern. Schadet oder nützt die neue Einwanderung Deutschland?
Reiner Klingholz: Ex-Minister Friedrich sollte auf Basis von Daten, die seinem einstigen Ministerium vorlagen, wissen, dass aus diesen beiden Ländern in der Vergangenheit überwiegend gut qualifizierte Menschen nach Deutschland gekommen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ