Interview

Forstdirektorin erklärt, wie Sturmschäden im Wald dem Borkenkäfer nützen

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 19. Februar 2020 um 12:18 Uhr

Südwest

BZ-Plus Noch immer lauern Gefahren im Wald, die Schäden sind nicht voll erfasst: Im Interview spricht die Leiterin der Landesforstdirektion über die Folgen des Orkans Sabine für die Wälder in Südbaden.

Der Orkan Sabine wurde, bevor er am Montag vor einer Woche in Südbaden eintraf, schon mit dem Sturm Lothar vor 20 Jahren verglichen. Doch so schlimm ist es dann doch nicht gekommen, auch nicht in den Wäldern. Wie es dort aussieht, darüber sprach Wulf Rüskamp mit Anja Peck, der neuen Chefin der baden-württembergischen Forstdirektion in Freiburg.
BZ: Frau Peck, vor gut einer Woche ist der Orkan Sabine über die Wälder Baden-Württembergs hinweg gezogen. Welche Schäden hat er hinterlassen?
Peck: Wir ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung