Gespräche mit dem Sozialministerium

Fragezeichen hinter dickem Zuschuss für den Gesundheitscampus

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Fr, 11. Januar 2019 um 10:55 Uhr

Bad Säckingen

Mit gemischten Gefühlen ist Bürgermeister Guhl aus dem Sozialministerium zurückgekehrt.Zum Zeitpunkt der Spital-Schließung in Bad Säckingen gab es kein Geld aus dem Krankenhausstrukturfonds .

Mit gemischten Gefühlen ist Bürgermeister Alexander Guhl von einem Termin im Sozialministerium aus Stuttgart zurückgekehrt. Positiv stimmt ihn, dass die Landesregierung das Engagement in Bad Säckingen zur Gründung eines Gesundheitscampus ausdrücklich hervorhebt; nachdenklich stimmt ihn, dass keineswegs sicher ist, dass die Umwandlung der einstigen Krankenhausbetten mit Geld aus dem Krankenhausstrukturfonds der Bundesregierung gefördert wird.

Den Krankenhausstrukturfonds gibt es seit 2015. Er wird vom Bundesversicherungsamt verwaltet und hat laut dessen Angaben das Ziel, den Abbau von Überkapazitäten, die Konzentration von stationären Versorgungsangeboten und Standorten sowie die Umwandlung von Krankenhäusern in nicht akutstationäre Versorgungseinrichtungen, wie etwa Gesundheitszentren, zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ